Innovative Technologie unterstützt die Gemeinde dabei, die Energieproduktion zu maximieren und Wartungskosten zu reduzieren. Bildquelle: SolarEdge

Die Gemeinde Windach hat mit ihrer neuen Freiflächen-Solaranlage einen bedeutenden Schritt hin zu einer nachhaltigen Energieversorgung gemacht. Die Anlage produziert genug Strom, um 2.300 Haushalte zu versorgen und spart dabei jährlich 2.576 Tonnen CO2 ein, was die ökologischen und wirtschaftlichen Ziele der Gemeinde unterstützt.Weiterlesen >>>

Foto: Franz Kimmel

Solardachziegel bieten eine ästhetische und denkmalgerechte Lösung für die Integration von Photovoltaik in Gebäudedächer. Sie ermöglichen eine nahtlose und technisch einfache Installation, wobei herkömmliche Tondachziegel mit der modernen Photovoltaik-Technologie von Autarq kombiniert werden, um die Energieeffizienz zu erhöhen, ohne das äußere Erscheinungsbild zu beeinträchtigen.Weiterlesen >>>

LAKAL hat ihre Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Produktionshalle im Industriegebiet Lisdorfer Berg um 499 kWp auf eine Gesamtleistung von 1,2 MWp erweitert und einen Speicherblock von 308 kW installiert, um die Nutzung des Solarstroms zu optimieren.Weiterlesen >>>

Eingangssituation von Haus 1 Klävemann. Das Gebäude präsentiert sich in hochwertiger Gestaltung. Bildquelle: PAW GmbH & Co. KG, Hameln

Das Projekt in Oldenburg, unterstützt von der Klävemann-Stiftung, kombiniert sozialen Wohnungsbau mit modernen Energiekonzepten, einschließlich des Einsatzes von Solarthermie und effizienten Heizsystemen. Trotz hoher Prognosen für solare Deckungsraten beeinflusst das tatsächliche Verbraucherverhalten die Energieeffizienz, wobei die neuesten Gebäude im Vergleich zu herkömmlichen Methoden signifikante Erdgaseinsparungen erzielen.Weiterlesen >>>

Experten aus den Bereichen Energie, Krisenvorsorge und nachhaltiges Wohnen diskutieren und präsentieren in einer Veranstaltung verschiedene Aspekte und Technologien rund um das Thema Autarkie und selbstgenügende Lebensweisen. Die Vorträge und Diskussionen umfassen vielfältige Bereiche wie Energieautarkie, autarkes Wohnen, erneuerbare Energien und individuelle sowie gesellschaftliche Versorgungssicherheit.Weiterlesen >>>

Außenansicht. Bildquelle: Sonnenhaus-Institut, Sebastian Schels

Christian Kerschl hat im Jahr 2000 im niederbayerischen Deggendorf ein Sonnenhaus erbaut, das durch Solarenergie und einen Pelletofen beheizt wird und in Kombination mit Photovoltaikanlagen eine hohe Energieeffizienz und Autarkie ermöglicht. Die Anlagentechnik läuft stabil und effizient, und das Haus bietet der Familie Kerschl durch geringe Energiekosten und Unabhängigkeit von Marktschwankungen eine solide Basis.Weiterlesen >>>

Vollkommene Energieautarkie aus regenerativen Quellen: So stellt sich die Kraftverkehr Münsterland C. Weilke GmbH & Co. KG in Greven seit dem Frühjahr 2023 auf. Foto: Simone Reukauf / Köster Energie

Die Kraftverkehr Münsterland C. Weilke GmbH & Co. KG hat mit der Implementierung einer Photovoltaikanlage und der Kombination aus stationären und virtuellen Speichern einen entscheidenden Schritt in Richtung Energieautarkie und Nachhaltigkeit gemacht.Weiterlesen >>>