Bereits seit 2020 bietet Q CELLS Gewerbekunden mit seinen Angeboten Power Contracting und Anlagenpacht sehr erfolgreich eine Möglichkeit, ohne eigene Investitionskosten günstigen Solarstrom vom eigenen Dach zu beziehen. Nun kooperieren Q CELLS und Tesvolt, um Gewerbebetrieben passgenaue grüne Energielösungen zu bieten, um ihre Stromkosten zu reduzieren und gleichzeitig die Nachhaltigkeit der Unternehmen zu erhöhen.

Solarstrom vom eigenen Dach ist für Gewerbekunden die günstigste Art der Stromerzeugung am direkten Ort des Verbrauchs. Viele mittelständische Unternehmen scheuen allerdings die planungs- und kapitalintensive Investition in eine eigene Solaranlage. Q CELLS bietet mit seinen Angeboten Power Contracting und Anlagenpacht seit 2020 sehr erfolgreich gleich zwei Wege an, wie Unternehmen ohne eigene Investitionskosten von kostengünstigem und sauberem Solarstrom profitieren können. In beiden Modellen errichtet Q CELLS auf eigene Kosten eine Solaranlage auf dem Dach des Eigentümers oder des Mieters und liefert dem Unternehmen bei Bedarf auch den verbleibenden Reststrom aus 100 Prozent erneuerbaren Energiequellen aus Deutschland und Österreich. Nun kooperieren Q CELLS und der Batteriespeicher-Spezialist Tesvolt aus Wittenberg, um ihren Kunden die gesamte Bandbreite an Umsetzungsmöglichkeiten bedarfsorientiert anzubieten.

Das mehrfach preisgekrönte Unternehmen Tesvolt produziert intelligente Lithiumbatteriespeicher in Serie in Europas erster Gigafactory für gewerbliche Batteriespeicher am Standort Wittenberg. Für jeden Anwendungsfall bietet Tesvolt den passenden Stromspeicher: ob im Anschluss an Hochvolt oder Niedervolt, ob als On-Grid oder Off-Grid-Lösung. Die Speicherkapazität reicht von 10 kWh bis in den Megawattbereich.

Stromkosten sparen mit intelligentem Stromspeicher

Die Einbindung einer Stromspeicherlösung bietet für Gewerbebetriebe mehrere Vorteile. Einerseits können Betriebe mit hohem Stromverbrauch ihre Lastspitzen so wirksam kappen und erheblich Energiekosten einsparen. Andererseits können sie die selbsterzeugte Solarenergie dank Stromspeicher dann nutzen, wenn sie benötigt wird, z.B. auch nachts. Auch der Verkauf der Solarenergie an der Strombörse wird durch einen Stromspeicher lukrativer. Gleichzeitig können Gewerbetreibende ein klimafreundliches Energiekonzept nachweisen und damit werben. In jedem Fall maximieren Gewerbekunden, die auf Power Contracting oder Anlagenpacht einer Solaranlage mit einem Energiespeicher setzen, ihre Nachhaltigkeit. Schließlich erhöhen sie so den Eigenverbrauchsanteil des vor Ort selbst produzierten Solarstroms und dieser Strom ist nicht nur günstig, sondern auch umwelt- und klimafreundlich. Mit ihrer Kooperation bieten Q CELLS und Tesvolt Unternehmen eine günstige und nachhaltige Komplettlösung für ihre Stromversorgung aus einer Hand.

Power Contracting: Günstiger Solarstrom ohne eigene Investition

Beim sogenannten Power Contracting ist Q CELLS zugleich Investor, Eigentümer und Betreiber der Solaranlage und liefert dem Unternehmen im Rahmen eines Stromliefervertrags den Großteil des Stroms aus der auf dem Dach des Unternehmens errichteten Solaranlage. Den Überschussstrom, der nicht vom Unternehmen vor Ort verbraucht wird, vermarktet Q CELLS direkt selbst. Der Reststrombedarf, der nicht durch Solarstrom gedeckt werden kann, kommt ebenfalls von Q CELLS. Selbstverständlich handelt es sich dabei ebenfalls immer zu 100 % um ökologisch erzeugten Strom.

„Mit Power Contracting ermöglichen wir Gewerbekunden ein Rundum-Sorglos-Paket für den sauberen und kostengünstigen Strombezug mit Solarenergie als zentraler Stromquelle“, sagt Marc Tremel, Key Account Manager bei Q CELLS. „Das Unternehmen muss keine Eigeninvestitionen aufbringen, denn Q CELLS übernimmt die Beratung, Planung, Finanzierung und Errichtung der Solaranlage. Wir übernehmen darüber hinaus den Betrieb sowie die Wartung der Anlage sowie die Lieferung des benötigten Reststroms. Das ist für den Kunden ein unschlagbarer Vorteil, denn es belastet dessen Unternehmensbilanz so in keiner Weise, ist gut für die Umwelt und spart Kosten.“

Anlagenpacht: Das Modell für maximale Kostenersparnis

Auch beim zweiten Geschäftsmodell, der Anlagenpacht, bleibt Q CELLS der Eigentümer der Solaranlage, die allerdings in diesem Fall vom jeweiligen Gewerbebetrieb gepachtet wird. So wird der Stromabnehmer zum Betreiber der Anlage und spart noch mehr Stromkosten ein. Der verbrauchte Strom gilt damit als Eigenverbrauch, für den nur eine anteilige EEG-Umlage von aktuell 2,6 Cent statt 6,5 Cent je Kilowattstunde fällig wird. Die Direktvermarktung von Strom, der vom Unternehmen nicht selbst verbraucht werden kann, und die Lieferung von zusätzlichem Ökostrom für die Deckung des gesamten Unternehmensbedarfs übernimmt wiederum Q CELLS. Auch dieses Geschäftsmodell kann nun unter Miteinbeziehung einer Speicherlösung realisiert werden.

Sven Huntemann, Area Manager von Tesvolt, erklärt: „Mit Power Contracting und Anlagenpacht sparen Gewerbetreibende erheblich Netzentgelte und Umlagen. Ein Stromspeicher versetzt ein Unternehmen außerdem in die Lage, den selbst produzierten Strom punktgenau dann zu verwenden, wenn er für die Produktion oder das Laden der E-Fahrzeugflotte benötigt wird. Gleichzeitig gewinnen Gewerbebetriebe mehr finanzielle Planungssicherheit, weil sie nicht mehr von steigenden Stromkosten aus dem Netz betroffen sind.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.