Sharp kündigt die Markteinführung eines neuen bifazialen monokristallinen Halbzellenmoduls mit 540 Watt an – das NB-JD540. Das neue Modul ist für Freiflächenanlagen im kommerziellen und Utility-Scale-Bereich besonders geeignet und bietet den Kunden niedrige Stromgestehungskosten (LCOE) und eine hohe Kapitalrendite. Abhängig von den Gegebenheiten vor Ort kann die bifaziale Technologie die Leistung des Moduls um bis zu 25 Prozent steigern.

Das NB-JD540 hat eine Moduleffizienz von 20,9 Prozent und verfügt über 144 Halbzellen der Wafergröße M10. Das Modul ist für eine Systemspannung bis 1.500 V geeignet und mit weißen Reflektoren in den Zellzwischenräumen auf der Rückseite des Glases bedruckt, um die Lichtabsorption auf der Vorderseite zu erhöhen. Der niedrige Temperaturkoeffizient von -0.349%/°C sorgt für höhere Leistungen bei hohen Umgebungstemperaturen, die aufgrund des Klimawandels und des daraus resultierenden Temperaturanstiegs immer häufiger vorkommen.

Um eine potentialinduzierte Degradation (PID) auf der Rückseite bifazialer Module zu verhindern, wird eine Hochleistungs-Vergussfolie mit einer Kombination aus EVA (Ethylenvinylacetat) und PEO (Polyolefine) verwendet.

Das NB-JD540 verwendet eine 10-Busbar-Technologie aus, bei der runde Drähte zum Einsatz kommen. Dies erhöht den Leistungsgewinn jeder einzelnen Zelle und macht sie weniger anfällig für Mikrorisse. Dadurch wird eine höhere Zuverlässigkeit des Moduls erreicht.

Wie alle Halbzellenmodule von Sharp hat auch das NB-JD540 drei kleine Anschlussdosen, die jeweils mit einer Bypass-Diode ausgestattet sind. Die dezentralen Anschlussdosen übertragen weniger Wärme an die darüber liegenden Zellen und erhöhen damit die Langlebigkeit der Module und die Gesamtleistung des Systems.

Zertifizierungen nach IEC61215 und IEC61730 bestätigen laut Unternehmensangaben die Qualität und Sicherheit des Moduls. In mehreren Tests wurde etwa die Widerstandsfähigkeit gegen Ammoniak, Salznebel, Sand und spannungsinduzierte Degradation (PID) bestätigt.

Die Abmessungen des NB-JD540 betragen 2278 x 1134 mm mit einem 30 mm Aluminium-Rahmen. Front- und Rückglas sind jeweils 2 mm dick und das Modulgewicht liegt bei 32,5 kg.

Das Modul ist durch eine 30-jährige lineare Garantie auf die nominale Leistung und eine 15-jährige Produktgarantie innerhalb der EU und mehrerer anderer Länder ab Lieferung des Moduls an den Endkunden abgedeckt.

Andrew Lee, Sales Director EMEA, Sharp Energy Solutions Europe, ergänzt: „Wir freuen uns, unser Halbzellen-Portfolio um ein bifaziales 540-W-Modul zu erweitern das unseren Kunden eine hervorragende Leistung bei niedrigen Stromgestehungskosten (LCOE) und einer höheren Kapitalrendite bietet, speziell für den Einsatz bei commercial und utility scale Freiflächenanlagen. Unsere bifazialen PV-Module beeindrucken mit zusätzlicher und maximaler Leistung auf der Modulrückseite, auch um die Abhängigkeit von konventionellen Energiequellen zu verringern und den Klimawandel zu bekämpfen.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.